Fernsehpremiere: ARNO STERN - Die Welt der malenden Kinder
,

SRF Fernsehpremiere: Arno Stern – Die Welt der malenden Kinder

Schweizer Fernsehen, Sternstunden:
Sonntag, den 14. April 2019 um 11:55 Uhr auf SRF 1

Wiederholungen: Schweizer Fernsehen, Sternstunde Kunst:
Dienstag, den 16. April 2019 um 13:00 Uhr auf SRF info
Samstag, den 20. April 2019 um 09:35 auf SRF 1

Painting Room Basel bietet das Malspiel seit 2016 an

Painting Room Basel bietet das Malspiel seit 2016 an

*******************************

Von Andrea Rodoni, zur Entstehungsgeschichte des Dokumentarfilms

watch online:

SRF Sternstunde - Arno Stern

SRF Sternstunde – Arno Stern

 

Arno Stern war mir aus aus einem Buch bekannt, über das in meiner Kindheit die Erwachsenen eifrig diskutierten. Dies ist meine erste Erinnerung an ihn. Die Themen genauer zu verstehen war ich zu jung, doch ich verstand, dass die Erwachsenen die bei langen Gesprächen zusammensassen und über pädagogische Themen, Kinder und Entwicklung, Kreativität in der Schule, damals neue Therapieformen von psychisch kranken Menschen im Spital, Kunst, usw. sprachen, sich von diesem Buch und Arno Sterns Aussagen sehr motiviert und inspiriert fühlten. Die Umgebung, in der ich aufgewachsen bin, war zu meinem Glück sehr kreativ. Meine Mutter die Künstlerin war, hatte ein Kinderatelier, in dem Kinder wöchentlich mit Tonerde modellierten und in einem andern Zimmer an Wänden malten. Ich hatte Tag und Nacht Zugang zu diesen Möglichkeiten. Später, als ich selber Mutter von zwei Kindern wurde, gab ich natürlich diese Erfahrung weiter und ermöglichte ihnen ebenfalls den Zugang zu diesen Möglichkeiten. Einer meiner Söhne malte sehr viel, täglich gehörte es zu seinen Spielen.

Im Kindergarten sagte ihm dann die Lehrerin, er dürfe Elefanten nicht mehr blau malen, der Himmel sei blau, und die Wiesen grün.

Sie meinte, er brauche dadurch ein klarer Bezug zur „Realität“. Meine Einwände halfen da wenig. Es gab, in der Stadt in der wir wohnten ein Arno Stern Atelier, ein „Closlieu“, wie es auch auf italienisch genannt wird. Doch leider waren alle Gruppen ausgefüllt und die Warteliste lang. Es war schwierig ein Gleichgewicht zwischen den pädagogischen Ansichten des Kindergartens und dem Bedürfnis meine Kinder kreativ aufwachsen zu lassen, zu finden. In der Schule wurde es nicht besser, so dass wir unsere Kinder aus diesem Grund in eine andere Schule wechselten. Denn es erschreckte mich, etwas in der Kreativität meines älteren Sohnes erlöschen zu sehen. Doch ich wusste noch nichts von Arno Sterns Forschung, hatte noch keine seiner Bücher selber gelesen.

Arno Stern - Dokumentar

Als ich nun durch einen Zufall hörte, dass Arno Stern ins Ticino, nahe meines Wohnortes kam, weckte dies natürlich sofort mein Interesse. Eine erste Begegnung ergab sich bei dieser Gelegenheit und ich konnte Kinder beobachten, die Arno Stern „malen liess“ , wie er dies betont nennen würde.

Da war es! Dieses Sein der Kinder, das ich von meinen Kindern im Spiel kannte.

Von diesem Augenblick an begann die Arbeit an diesem Filmprojekt. Um genau zu sein, doch dazu später, es wird mehr als Dokumentarfilm entstehen… “Arno Stern – Die Welt der malenden Kinder” ist nun realisiert, ein 52 Minuten Fernsehdokumentarfilm, und wir freuen uns sehr, dass das Schweizer Fernsehen ihn als Koproduzentin, zusammen mit verschiedenen Kultur-Stiftungen, ermöglicht hat!

Die ersten Gespräche mit Arno Stern eröffneten mir einen ganz neuen Einblick in ein Universum der Welt des malenden Kindes, das mir total neu war. Ich hoffe dem Zuschauer mit diesem Film selbe Möglichkeiten zu eröffnen. Bereits in den 60er Jahren hat Arno Stern die universelle Bildsprache entdeckt, ein Art universelle Grammatik in der Welt der Kinderzeichnung, die er heute “Formulation” nennt. Während der Arbeit an diesem Film durfte ich Zeit in vielen Malorten, Closlieus und wie immer sie heissen verbringen, es faszinierte mich zu beobachten, wie auch in Schulen mit grossen Gruppen Kinder immer wieder in diese innige Kreativität eintauchten, malten und dabei bei sich waren, während gleichzeitig auf dem Blatt Formen und Abläufe der Formulation ersichtlich wurden.

Malorts in der Welt

Malorts in der Welt

Und zum Abschluss kann ich hinzufügen, dass auch in den Zeichnungen meines Sohnes, der gerne blaue Elefanten malte und übergrosse Hunde mit gleich grossen Häuser. Die Formulation in ihrem gesamten Repertoire und Verlauf sichtbar ist – wenn man/frau sie erkennen kann. Diese Möglichkeit, sie zu erkennen, ist eine unbeschreibliche Faszination und Bereicherung. Ein Ausdruck von etwas ganz speziellem in der Welt des Kindes. Im Film: “Arno Stern – Die Welt der malenden Kinder” haben wir uns deshalb auf diesen Teil Arno Sterns Lebenswerk konzentriert und ich hoffe es ist uns gelungen, dass wir den Zuschauer auf eine Reise mit Arno Stern und seinem Einsatz für das Malen der Kinder, mitnehmen können.

Andrea Rodoni, Dokumentarfilmautorin/Regisseurin

Foto 1: Arno Stern und Andrea Rodoni, bei erste Recherchenaufnahmen, zirka 2012
Foto 2: Während wir auf den Ausstrahlungstermin warten, ein paar geteilte Momente und Gedanken.  https://www.facebook.com/notes/arno-stern-dokumentarfilm-%C3%BCber-seine-arbeit-und-seine-lebensgeschichte/arno-stern-die-welt-der-malenden-kinder-film-von-andrea-rodoni/2179800975669839/

In Basel, Painting Room Basel bietet das Malspiel seit 2016

mehr auf: unsere website

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.